Dr. Beer Managemententwicklung & Seminare

Beratung, Coaching, Schulung für höchste Ansprüche

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start AGB
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Website von Dr. Beer Managemententwicklung & Seminare

1. Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen erkennen wir nicht an und widersprechen ihnen hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur, wenn wir diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt haben.

2. Vertragsschluss
a. Bei Schulungen, Beratungen, Coachingprojekten, Vortragsaufträgen u. ähnlichen Veranstaltungen kommt der Vertrag durch eine Anmelde- oder Auftragsbestätigung zustande.
b. Online-Bestellungen (entfällt hier).

3. Einsicht in den Vertragstext bei Online-Käufen (entfällt hier)
4. Widerrufsrecht für Artikel und Dienstleistungen aus unserem Online-Shop (entfällt hier)
5. Gewährleistung für Artikel aus unserem Online-Shop (entfällt hier)

6. Preise, Rechnungsstellung, Zahlung, Forderungen
Wir fakturieren ausschließlich in Euro. Eine Erbringung von umsatzsteuerfreien Dienstleistung im In- und Ausland erfolgt nur in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland. Zahlungsziel für deutsche Kunden: 10 Tage netto Kasse, für ausländische Kunden: 14 Tage netto Kasse. Unsere Forderungen sind nicht skontofähig.
Bei Nichteinhaltung der auf unserer Rechnung ausgewiesenen Zahlungsziele berechnen wir zusätzlich zu den in Deutschland gesetzlichen erlaubten Verzugszinsen eine Bearbeitungsgebühr, welche sich nach Aufwand und Mahnstufe richtet, mindestens jedoch Euro 15,00 netto beträgt. Wenn Mahn- und Bearbeitungsgebühren sowie Zinsen angefallen sind, werden eingehende Zahlungen in der Reihenfolge Mahn- und Bearbeitungsgebühr, aufgelaufene Zinsen, Betrag verbucht. Das Nichtbezahlen fälliger Gebühren und Verzugszinsen führt demnach dazu, dass diese Beträge erneut angemahnt werden; dies ist mit zusätzlichen Gebühren verbunden.
Zahlungen sind für den Empfänger, also für uns, immer kostenfrei zu leisten. Dies gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion.

6.1 Gültigkeitsdauer von Angeboten
Die von uns abgegebenen Angebote für die Durchführung von Lehrveranstaltungen, Vorträgen, Beratungen, Coachingprojekten u.ä. behalten ihre Gültigkeit 8 Wochen ab Abgabe des Angebots.

7. Versandkosten für Artikel aus dem Online-Shop (entfällt hier)
8. Eigentumsvorbehalt bei Verkäufen über den Online-Shop (entfällt hier)
9. Kostenlose Updates für Artikel aus dem Online-Shop (entfällt hier)

10. Schulungen, Workshops, Unternehmensberatungen, Vorträge und vergleichbare Veranstaltungen
10.1 Schulungen allgemein: Inhalt und Ablauf von Schulungen ebenso wie der Einsatz des/der Dozenten können unter Wahrung des Gesamtcharakters der Schulung geändert werden. Dies berechtigt den Teilnehmer weder zu einem Rücktritt vom Vertrag noch zu einer Minderung des Rechnungsbetrages. Die Schulungsunterlagen sind nur zum persönlichen Gebrauch der Teilnehmer bestimmt. Sämtliche Rechte an unseren Schulungs- und Ausschreibungsunterlagen bleiben bei uns – und zwar unabhängig davon, ob wir als Veranstalter von Schulungen oder als Subunternehmer von Seminaranbietern fungieren. Vervielfältigung oder Weitergabe – auch auszugsweise – sind nur mit unserer schriftlichen Genehmigung gestattet.

10.2 Offene Seminare: Offene Seminare sind solche Seminare, die offen ausgeschrieben werden und von uns oder einem von uns beauftragten Institut oder Trainer durchgeführt werden. Mit der Anmeldung erkennt der Kunde die Teilnahmebedingungen des Veranstalters vollständig und inhaltlich völlig an. Die Anmeldung wird durch die Rechnungsstellung für beide Seiten verbindlich. Teilnahmestornierungen/Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen und werden wie folgt gehandhabt: Bis zu vier Wochen vor Seminarbeginn wird die Teilnahmegebühr auf eine spätere Teilnahme angerechnet. Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn wird die Teilnahmegebühr zu 50% auf eine spätere Teilnahme angerechnet. Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Ersatzteilnehmer können jedoch jederzeit gestellt werden. Nimmt ein Teilnehmer die Leistungen unserer Lehrveranstaltungen nicht oder nicht in vollem Umfange in Anspruch, besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. Die in Rechnung gestellten Teilnahmegebühren beziehen sich ausschließlich auf die Veranstaltung und die Schulungsunterlagen. Insbesondere Hotel-, Reise- und Transferkosten sind in diesen nicht enthalten, sofern dies in der Seminarausschreibung nicht ausdrücklich anders geregelt ist. Wir behalten uns vor, offene Seminare aus wichtigem Grund – insbesondere bei Erkrankung des Seminarleiters oder wegen zu geringer Teilnehmerzahlen – abzusagen. In diesem Falle werden bereits gezahlte Gebühren in vollem Umfang erstattet. Eine Haftung von Dr. Beer Managemententewicklung & Seminare für Schäden, die sich aus der Absage von offenen Seminaren ergeben könnten, ist ausgeschlossen.

10.3 Innerbetriebliche Schulungen, Workshops, Moderationen, Unternehmensberatungen, Vorträge: Innerbetriebliche Schulungen, Workshops, Unternehmensberatungen, Coachingprojekte, Vorträge u.ä. werden nach Tagewerken oder pauschal (Festpreise) abgerechnet. Wenn nicht anders vereinbar, beginnt ein Tagewerk frühestens um 08:00 Uhr und endet spätestens um 18:00 Uhr desselben Tages. Es werden immer ganze Tagewerke abgerechnet, unabhängig von der Zahl der tatsächlich abgeleisteten Stunden. An- und Abreisezeiten werden nicht gesondert berechnet. Schriftlich bestätigte Termine für innerbetriebliche Schulungen, Workshops, Unternehmensberatungen, Coachingprojekte, Vorträge u.ä., die vom Auftraggeber storniert werden, werden mit 50% der vereinbarten Tageshonorare, Pauschalen oder Festpreise dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Die Stornogebühr versteht sich zuzügl. geltender Umsatzsteuer und wird von uns ordnungsgemäß fakturiert. Die Rechnungsstellung für den Stornobetrag erfolgt nach Eingang der Stornierung. Zahlungsziel 10 Tage ab Datum der Rechnungsstellung, Betrag ist nicht skontofähig. Eventuell bereits beim Auftragnehmer angefallene Kosten werden gesondert abgerechnet und dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Ein Termin gilt als bestätigt, wenn wir dem Kunden eine schriftliche Terminbestätigung (auch per eMail) geschickt haben und der Kunde dieser Bestätigung nicht innerhalb von zwei Arbeitstagen schriftlich widersprochen hat. Wir behalten uns vor, innerbetriebliche Schulungen, Unternehmensberatungen, Coachingprojekte und vergleichbare Veranstaltungen aus wichtigem Grund abzusagen – insbesondere bei Erkrankung des Dozenten/Beraters oder bei Verhinderung durch höhere Gewalt zu tornieren. Als Lieferant einer Dienstleistung haften wir im Höchstfall in Höhe der bereits gezahlten Honorare. Jede Art von darüber hinausgehendem Schadenersatz sowie die Inanspruchnahme für etwaige Drittschäden sind ausgeschlossen.

11. eShop auf www.stellenbeschreibungen.de (entfällt hier)

12. Geistiges Eigentum und Urheberrechte: Alle von uns produzierten Texte ohne Ausnahme und unabhängig von ihrer Verbreitungsform sind und bleiben unser geistiges Eigentum. Sie sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).
a. Der Käufer kann die gekauften Texte für den eigenen Gebrauch und im eigenen Unternehmen nutzen. Eine Vervielfältigung und/oder Weitergabe an andere Unternehmen/andere juristische Personen oder Einzelpersonen außerhalb des Unternehmens/der Organisation des Käufers gilt als Verletzung der Urheberrechte, ist strafbar und wird strafrechtlich verfolgt. Es ist ausdrücklich untersagt, ohne unsere schriftliche Genehmigung unsere Texte oder Teile davon für Bibliotheken, Internetauftritte, Veröffentlichungen, Schulungen, Unternehmensberatungen usw. zu verwenden. Wird aus unseren Texten zitiert, so ist eine vollständige und sachliche richtige Quellenangabe verpflichtend. Außerdem gelten die hierfür üblichen wissenschaftlichen Zitierregeln. Mit der Bestellung und dem Erwerb unserer Texte anerkennt der Käufer diese Bestimmungen und verpflichtet sich zu ihrer Einhaltung.
b. Für die Nutzer unserer Texte, die im Zusammenhang mit Schulungen, Unternehmensberatungen und anderen Dienstleistungen an unsere Kunden ausgegeben werden, gelten die unter 12.a genannten Bestimmungen ohne Ausnahme. Diese Bestimmungen gelten auch dann, wenn wir unseren Kunden Texte kostenlos überlassen haben.

13. Rechtliche Hinweise und Schlussbestimmungen
Für unsere Geschäftsbeziehungen und für die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Erfüllungsort ist Bad Harzburg (Deutschland), Gerichtsstand ist ausschließlich Goslar (Deutschland).

Dr. Beer Managemententwicklung & Seminare
Bad Harzburg, 20.03.2015