Dr. Beer Managemententwicklung & Seminare

Beratung, Coaching, Schulung für höchste Ansprüche

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Business-Moderation Business-Moderation 4.SP 209: Konfliktfreie Führung in Familienunternehmen
E-Mail Drucken

Seminarprogramm SP 209

Intensivseminar Unternehmerfamilie/Familienunternehmen

Konfliktfreie Führung und Zusammenarbeit zwischen Familienangehörigen in Familienunternehmen

Wenn neben dem geschäftsführenden Gesellschafter weitere Mitglieder der Unternehmerfamilie in der eigenen Firma arbeiten, kommt es leicht zu Empfindlichkeiten, Missverständnissen und sogar zu ernsten Konflikten, die das Einvernehmen in wichtigen Dingen gefährden und den Zusammenhalt der Familie in Frage stellen können. Wie lässt sich dies verhindern? Klare Grundsätze für Führung und Zusammenarbeit, eine klare und eindeutige Abgrenzung der Befugnisse zwischen den einzelnen Familienmitgliedern, eine transparente Organisation der Entscheidungsprozesse, um nur einige Beispiele zu nennen, sind unabdingbare Voraussetzungen dafür, dass es zu größeren Problemen erst gar nicht kommt. Welche Regelungen in der Praxis besonders wichtig sind, wie man sie trifft, wie man im Geschäftsalltag mit Familienangehörigen zusammenarbeitet, wie man Meinungsverschiedenheiten in der Firma so austrägt, dass das Familienleben keinen Schaden nimmt, wie man Entscheidungsprozesse organisiert und, und, und ... - damit werden wir uns intensiv und nutzbringend in diesem Workshop beschäftigen.

Welches ist Ihr Nutzen?
Sie reflektieren gemeinsam mit einem erfahrenen Unternehmensberater und mit Ihren Familienangehörigen und - wenn Sie dies für erforderlöich halten auch mit Ihren Spitzenführungskräften - die Situation in Ihrem Familienunternehmen. Sie erhalten von uns wertvolle und praxisnahe Hinweise und Hilfen, wie Sie jene Bereiche vernünftig und effektiv regeln können, die sich bisher als problematisch und konfliktträchtig erwiesen haben. Ihr Führungswissen wird aufgefrischt und Ihr Verständnis für konfliktträchtige Situationen im Führungsalltag ganz wesentlich geschärft.

Wer sollte teilnehmen?
Geschäftsführende Gesellschafter und ihre im eigenen Unternehmen mitarbeitenden Familienangehörigen, ggf. auch die Führungskräften der zweiten Ebene, die nicht der Unternehmerfamilie angehören. Welches sind die zentralen Themen?

  • Zuhause Ehemann/Ehefrau – in der Firma Chef: Wie schafft man diesen Spagat?
  • Kritische Reflexion des eigenen Führungsverhaltens gegenüber Familienangehörigen und nichtverwandten Angestellten
  • Führung und Führungsorganisation in Familienunternehmen: Die häufigsten Fehler und wie man diese vermeidet
  • Verbindliche Regel für Führung und Zusammenarbeit: Ein Grundgesetz mit Einfluss auf die Unternehmenskultur
  • Entscheidungsprozesse konfliktfrei organisieren – aber wie?
  • Strategien für schwierige Führungssituationen
  • Regeln für das Austragen von Meinungsverschiedenheiten zwischen Familienmitgliedern im Unternehmen
  • Information, Konsultation, Beratung
  • Eine Kultur der Verantwortung für alle
  • Loszulassen, ohne die Führung aufzugeben: Von der Kunst, richtig zu delegieren
  • Kontrolle muss sein, aber wie?
  • Anerkennung und konstruktive Kritik als Pflichten des Vorgesetzten
  • Ihr Führungsverhalten und Ihre Vorbildfunktion kritisch betrachtet: Was könnte besser sein?

Wie gehen wir vor?
Ihre Situation und Ihre persönliche Erfahrung stehen im Vordergrund. Sie haben Gelegenheit, in einer konstruktiven und lösungsorientierten Atmosphäre Ihre Probleme aus dem Führungsalltag und aus der Zusammenarbeit mit Familienangehörigen und fremden Angestellten im eigenen Unternehmen zu reflektieren. Der Wechsel von Trainer-Input und Gedankenaustausch sichert einen intensiven Lernprozess.

Unternehmensberater/Moderator: Dr. Klaus P. Beer

Dauer: nach Vereinbarung

*** Diesen Workshop führen wir zur Zeit nur als innerbetriebliche Veranstaltung durch. Bei Ineresse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.