Dr. Beer Managemententwicklung & Seminare

Beratung, Coaching, Schulung für höchste Ansprüche

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail Drucken

Seminarprogramm SP 307V Öffentliche Verwaltung

Fehlzeitenmanagement in der Öffentlichen Verwaltung: Krankenrückkehrgespräche und Fehlzeitengespräche

Krankenrückkehrgespräche gehören auch in der Öffentlichen Verwaltung zu den wichtigen Führungsinstrumenten einer zeitgemäßen Mitarbeiterführung. Als Gesprächsform stellt das Rückkehrgespräch hohe Ansprüche an die Führungskraft. Richtig eingesetzt dient es aber der Krankenprävention ebenso wie der Verringerung von Fehlzeiten. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt deshalb auf der Vorbereitung von Rückkehrgesprächen. Der Vorgesetzte kommt damit seiner Fürsorgepflicht nach und die Fehlzeiten gehen zurück.

Welches ist Ihr Nutzen?
Sie lernen Rückkehrgespräche noch besser vorzubereiten, zu strukturieren und zu führen. Durch die professionelle Handhabung dieses Führungsinstruments werden Sie Ihrer Fürsorgepflicht gegenüber Ihren Mitarbeitern gerecht und reduzieren gleichzeitig die Fehlzeiten in Ihrem  Führungsbereich. Ihr Verhalten in schwierigen Gesprächssituationen, wird sicherer.

Wer sollte teilnehmen?
Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung, die in ihrem Bereich zu hohe Fehlzeiten haben und die sich auf Rückkehrgespräche gezielt vorbereiten wollen.

Welches sind die zentralen Themen?

  • Gesundheitsvorsorge in der Öffentlichen Verwaltung: Zusammenhänge zwischen Fehlzeiten, Arbeitsumfeld und Mitarbeiterführung erkennen und darauf richtig reagieren.
  • Was können Vorgesetzte tun, um die Zahl der Kurzzeiterkrankungen zu reduzieren?
  • Das Krankenrückkehrgespräch als Führungsinstrument.
  • Gesprächsaufbau und Gesprächstechniken.
  • Die Phasen eines Krankenrückkehrgesprächs.
  • Fehlzeitenanalyse/Ursachenanalyse im Rückkehrgespräch.
  • Gestufte Gesprächsmodelle und Eskalationsstufen.
  • Arbeiten mit einem Gesprächsleitfaden.
  • Gesprächssteuerung: Zuhörtechniken, Fragetechniken, gekonnte Rückmeldung.
  • Deeskalationsstrategien und Umgang mit Emotionen und Provokationen.
  • Verbindliche Vereinbarungen im Rückkehrgespräch eingehen und Vorgaben für den Mitarbeiter eindeutig definieren.
  • Meilensteine setzen und Kontrolltermine festlegen.
  • Die positive Beendigung des Gesprächs.
  • Dokumentation und Nachbereitung.
  • Hilfen für die Umsetzung in die Praxis.

Wie gehen wir vor?
Die Themen werden grundlegend behandelt. Die Übertragung in die Praxis wird durch ausführliche Erläuterungen, Simulationen, Übungen und sehr ausführliche Schulungsunterlagen unterstützt.

Dozent: Dr. Klaus P. Beer

Dauer: 1 - 2 Tage entsprechend den Kundenwünschen.

Abschluss: qualifiziertes Teilnahmezertifikat des Veranstalters

*** Dieses Seminar für die Öffentliche Verwaltung führen wir zur Zeit nur als Inhouse-Veranstaltung durch. Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.